Wattenscheider Spezialitätenteller: Mettgans mit Kopf und Fuß

Mettgans mit Kopf und Füßen

Mettgans mit Kopf und Füßen

In Wattenscheid geht’s im Karneval um die Gans. Die Gänsereiter-Tradition lässt sich auch symbolisch vielerorts finden. Warum nicht mal eine Gans aus Mett formen?

Zutaten: 750g Schweinemett, frisch gemahlener Pfeffer, eine große Gemüsezwiebel, ein Apfel oder Stückchen gelber Paprika, etwas Senf und ggf. Zitronensaft für die Apfelstückchen.

Aus den 3 Pfund Schweinemett (bereits gesalzen) wird ein Gänsekörper mit Kopf und Füßen geformt. Darauf wird eine Schicht frisch gemahlene Pfeffer gelegt. Die Gemüsezwiebel wird in Ringe geschnitten, eine Scheibe Zwiebelringe wird für den Kopf zurückgehalten. Mit den Zwiebelringen werden die Federn des Gänsekörpers gelegt.

Wattenscheider Spezialitätenteller

Wattenscheider Spezialitätenteller

Die Füße werden aus Apfelstücken geschnitzt, die kurz in Zitronensaft geschwenkt werden. Das verhindert, dass die Apfelstücke schnell rötlich anlaufen. Alternativ kann auch gelbe Paprika verwendet werden.

Das Rezept wurde als Satire zu den Demonstrationen verfasst, die für Rosenmontag gegen das Gänsereiten angekündigt sind.